Montessori Grundschule

Ginge es nach Maria Montessori würden Kinder sechs Jahre in die Grundschule gehen, da dieses Alter zwischen sechs und zwölf Jahren ihrer Ansicht nach einen ganz besonderen Entwicklungsabschnitt darstellt, der sich auch in der Dauer der Grundschule widerspiegeln sollte. In vielen anderen Ländern ist dies auch so, Deutschland ist mit seinen vier Jahren Grundschulzeit international eine Ausnahme.


www.montessori-shop.de - der Shop für Montessori-Material im Internet.

Das wohl auffälligste Merkmal einer Montessori Grundschule ist die Altersmischung. Hier gibt es keine Klassen, die nach Jahrgängen aufgeteilt sind, sondern Gruppen, die Kinder aus verschiedenen Jahrgängen umfassen sollen. Die Altersmischung führt zu einem offenen Erfahrungsaustausch der Schüler, von dem alle Seiten profitieren können. Ältere Kinder erklären und helfen jüngeren Kindern, die einen bestimmten Sachverhalt so vielleicht besser verstehen können und die älteren vertiefen ihr Wissen durch die Weitergabe ihrer Erfahrungen.

In der Montessori Grundschule werden die Aspekte der vorbereiteten Umgebung, also einer Umgebung, die zum Erlernen einlädt oder auffordert und der Freiarbeit verwirklicht. Lehrer stehen hierbei unterstützend, aber nicht fordernd zur Seite und gestalten die Umgebung mit den typischen Montessori-Materialien. Auf dieser Basis erfolgt auch in der Montessori Grundschule eine Vermittlung von fachspezifischem Wissen, z.B. die Verbesserung der Muttersprache und das Erlernen von Fremdsprachen, Mathematik, Musik, Sport, Sachkunde und Religion sind feste Bestandteile des Angebots. Für jedes Gebiet stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, die den Erwerb des Wissens bzw. die Erfahrung in diesem Gebiet fördern.