Montessori Kinderhaus

Unter einem Montessori Kinderhaus versteht man eine Einrichtung für meist drei- bis sechsjährige Kinder, in der nach den Grundsätzen der Montessori Pädagogik gearbeitet wird und die entsprechenden hierfür entwickelten Standards einhält.


www.montessori-shop.de - der Shop für Montessori-Material im Internet.

Ein wichtiger Bestandteil dieser Standards ist die Einstellung der im Montessori Kinderhaus tätigen Erzieher gegenüber den Kindern. Sie sollen sich als Mitarbeiter und Beistand der Kinder verstehen, anleitend tätig sein und Situationen schaffen, welche die kindliche Neu- und Wissbegier anregt. Von den Erziehern in einem Montessori Kinderhaus wird vor allem Geduld und eine gute Beobachtungsgabe erwartet, damit sie die tiefe Konzentration eines Kindes bei der Beschäftigung erkennen uns sich in dieser Situation zurückhalten und nicht einmischen.

Auch die Einrichtung eines Montessori Kinderhauses folgt festgelegten Standards, so stellt das ganze Kinderhaus eine vorbereitete Umgebung dar, die weder am Eingang noch an den Türen Halt macht. Herzstück des Kinderhauses sind die Gruppenräume, die den Kindern gleichzeitig genügend anregendes Material bereitstellen und zugleich den Freiraum lassen sollen, sich in aller gewünschten Ausführlichkeit mit ihm zu beschäftigen. In der Regel sind die Gruppenräume in bestimmte Tätigkeitszonen unterteilt, so gibt es beispielsweise eine Leseecke, einen Maltisch oder einen Rollenspielbereich. Alle Materialien sind in den Gruppenräumen für die Kinder leicht zugänglich und können jederzeit genutzt werden, dabei ist ein verantwortungsvoller Umgang mit den Materialien eine wichtige Regel, die von allen einzuhalten ist.

Montessori Kinderhäuser finden sich sowohl auf dem Land als auch in der Stadt und sind prinzipiell nicht teurer als „normale“ Kindergärten. Sie stehen Kindern aus allen gesellschaftlichen Schichten offen.